Der sachgerechte Umgang mit Altlasten und Gebäudeschadstoffen in der Immobilienbewertung

Berlin 8. März 2017 von 10:00 bis 16:30

Altlasten und Gebäudeschadstoffe sind „Eigenschaften“ i. S. d. § 194 BauGB eines Grundstückes oder eines Gebäudes, die den Verkehrswert beeinträchtigen können. Im Gegensatz zu einer veralteten technischen Gebäudeausstattung oder unzureichenden Gebäudedämmung sind Altlasten und Gebäudeschadstoffe häufig augenscheinlich kaum erkennbar. Außerdem müssen für die sachgerechte Beurteilung der tatsächlichen Auswirkungen von Altlasten und Gebäudeschadstoffen auf die Wertermittlung stets die jeweiligen gesetzlichen Regelungen berücksichtigt werden.
Das Seminar soll dazu dienen, den Teilnehmern den sachgerechten Umgang mit Altlasten und Gebäudeschadstoffen in der Immobilienbewertung näher zu bringen. Diesbezüglich werden die Referenten Dipl.-Geol. Dr. Holger Appel und Dipl.-Ing. Hartmut Ehlers über folgende Themen informieren:
• Welche Rechtsgrundlagen und Bewertungsmaßstäbe sind bei der Beurteilung von Altlasten und Gebäudeschadstoffen zu berücksichtigen?
• Wie ist der Informationsgehalt von Gutachten nach aktueller Gesetzesnorm und welche Defizite bestehen für die Wertermittlung?
• Welche Schadstoffe und in welcher Ausbreitung sind Schadstoffe branchenbezogen auf Grundstücken zu erwarten?
• Wo verbergen sich schadstoffhaltige Baustoffe und Gebäudeschadstoffe?
• In welchem Ausmaß stellen Altlasten und Gebäudeschadstoffe Nutzungs-, Haftungs- und  Inanspruchnahmerisiken dar?

 

Den Teilnehmern werden Fallbeispiele gängiger Altlasten und Gebäudeschadstoffe präsentiert,  deren Auswirkungen und Risiken dargestellt sowie Altlasten- und schadstoffbedingte Mehrkosten für die Wertermittlung beispielhaft erläutert.

Veranstaltungsort:
Hotel Aquino Tagungszentrum
Hannoversche Str. 5b
10115 Berlin
Zielgruppe: Immobiliengutachter
Referenten: Dr. Holger Appel; Hartmut Ehlers
vdpPfandbriefAkademie © 2017