Die Haftung des Sachverständigen für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken – Entstehung, Vermeidung, Versicherung

Berlin 3. Mai 2017 von 10:00 bis 16:00

Sachverständige sind verpflichtet, für ihre Auftraggeber ein Gutachten frei von Sach- und Rechtsmängeln zu erstellen. Kommt es aber doch zu Fehlern oder Schäden, haftet der Gutachter für sein Werk.

Die Haftung des Grundstückssachverständigen ist Thema eines eintägigen Seminars, das die vdpPfandbriefAkademie gemeinsam mit HypZert am 3. Mai 2017 in Berlin anbietet.

Die Referenten - ein Gutachter, ein Rechtsanwalt sowie Versicherungsexperten – informieren aus der Praxis über folgende Themen:

  • Wann ist der Gutachter schadenersatzpflichtig?

  • Wann besteht eine Haftung gegenüber Dritten?

  • Wie vermeidet man Haftung oder begrenzt sie wenigstens?

  • Welche Versicherung deckt das Haftungsrisiko?

Das Seminar ist HypZert anerkannt.

 

Veranstaltungsort:
Hotel Aquino Tagungszentrum
Hannoversche Str. 5b
10115 Berlin
Zielgruppe: Immobiliengutachter/innen
Referenten: Moderator: Thorsten Kratzsch, Astl und Kratzsch Sachverständig (München) Referenten: Rechtsanwalt Dr. Mathias Schmid, Rechtsanwälte Dr. Brezina und Kollegen Partnerschaftsgesellschaft mbB, (Wasserburg a. Inn); Dipl. Ök. Frank Reinhard Muth, HDI Versicherung AG, (Berlin); Gerhard Wicklein, HDI Versicherung AG, (Berlin)
Downloads:
vdpPfandbriefAkademie © 2017