Länderseminar Immobilienfinanzierung Schweiz

Berlin 14. September 2017 von 10:00 bis 16:30

Die auf das Ausland entfallenden Deckungshypotheken erreichten im Jahr 2016 mit 18,1 % bzw. 194,8 Mrd. Euro einen beachtlichen Umfang. Die Schweiz zählt dabei mit einem Anteil von 1,4 % bzw. 3,4 Mrd. Euro gemeinsam mit Frankreich, Großbritannien, den USA, den Niederlanden, Polen, Schweden, Spanien und Italien zu den wichtigsten Auslandsmärkten. 

Den Auftakt wird die Darstellung der aktuellen Marktlage durch Herrn Jan Bärthel, Chartered Surveyor MRICS, CIS HypZert (F), Geschäftsführer von Wüest Partner Deutschland, einem federführend in der Berichterstattung über den Schweizer Immobilienmarkt tätigen Unternehmen, bilden. Als Referenten zur Immobilienfinanzierung konnten mit in der Schweizer Kanzlei Meyerlustenberger Lachenal tätigen Rechtsanwälten, die dort in großem Umfang Immobilienfinanzierungen betreuen, langjährig im Immobilienrecht spezialisierte Juristen, die bereits das Seminar im Jahr 2010 mitgestaltet haben, gewonnen werden. Diese werden praxisorientiert die bei einer Bank auftretenden Fragen in der entsprechenden zeitlichen Abfolge darstellen.

Zu den hier vorrangig zu behandelnden Themen Finanzierungsvorbereitung, Darlehensvertrag und Sicherheiten, Grundbuch, Vollstreckung und Insolvenz sowie dem für die Schweiz besonders wichtigen Thema der Erwerbsbeschränkungen von Grundstücken durch ausländische Personen werden die Herren Urs Boller, LL.M. MCIArb, Dr. Christoph Heiz, LL.M., Daniel Schoch und Dr. Christian Eichenberger, LL.M. MRICS, referieren. 

Anmelden
Veranstaltungsort:
Hotel Aquino Tagungszentrum
Hannoversche Str. 5b
10115 Berlin
Zielgruppe: Immobilienfinanzierer, Analysten, Risikomanagement, Gutachter, Berater
Referenten: Jan Bärthel, Wüest Partner AG; Urs Boller, Meyerlustenberger Lachenal; Dr. Christoph Heiz, Meyerlustenberger Lachenal; Daniel Schoch, Meyerlustenberger Lachenal; Dr. Christian Eichenberger, Meyerlustenberger Lachenal
Downloads:
vdpPfandbriefAkademie © 2017