Das Zwangsversteigerungs- und Zwangsverwaltungsverfahren, auch aus Sicht der Banken unter besonderer Berücksichtigung der Rechte in Abt.II

Berlin 31. Januar 2019 von 10:00 bis 16:30

Die Veranstaltung richtet sich in erster Linie an Immobiliengutachter und an Bankmitarbeiter, die mit Bewertung und Verwertung von Immobilien befasst sind.

Zunächst werden die Grundzüge des Zwangsversteigerungs- und des Zwangsverwaltungsrechts von der Antragstellung bis zur Verteilung erarbeitet.

Besprochen werden Fragen aus dem gesamten Zwangsversteigerungsrecht, insbesondere auch die Rangverhältnisse und die Bewertung der Rechte in Abteilung II und III des Grundbuches im Zwangsversteigerungsverfahren.

Auch die unterschiedlichen Arten der Vollstreckungstitel und die Vollstreckungsprobleme bei Portfoliofinanzierungen durch Gesamtgrundschulden werden dargestellt.

Die Veranstaltung richtet sich in erster Linie an Immobiliengutachter und an Bankmitarbeiter, die mit Bewertung und Verwertung von Immobilien befasst sind.

Zunächst werden die Grundzüge des Zwangsversteigerungs- und des Zwangsverwaltungsrechts von der Antragstellung bis zur Verteilung erarbeitet.

Besprochen werden Fragen aus dem gesamten Zwangsversteigerungsrecht, insbesondere auch die Rangverhältnisse und die Bewertung der Rechte in Abteilung II und III des Grundbuches im Zwangsversteigerungsverfahren.

Auch die unterschiedlichen Arten der Vollstreckungstitel und die Vollstreckungsprobleme bei Portfoliofinanzierungen durch Gesamtgrundschulden werden dargestellt.

Anmelden
Veranstaltungsort:
Quadriga Forum
Oberwallstraße 23
10117 Berlin
Zielgruppe: Immobiliengutachter, Bankmitarbeiter
Referenten: Rechtsanwalt Hartmut Kehlert, Hamburg
Downloads:
vdpPfandbriefAkademie © 2017