Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Teilnahmebedingungen für Veranstaltungen vdpPfandbriefAkademie

(Stand: März 2017)

1. Leistungsumfang

In den Teilnahmegebühren sind Arbeitsunterlagen und Bewirtung während der Veranstaltung entsprechend dem jeweiligen Veranstaltungsprogramm  enthalten. Programmänderungen bleiben vorbehalten.

2. Anmeldung und Zahlungsweise

Eine rechtsverbindliche Anmeldung erfolgt durch Durchführung des Online-Anmeldeverfahrens. Mit der Absendung des Formulars willigt der Teilnehmer1 in die Speicherung seiner Daten zu statistischen Zwecken ein. Die Datenschutzerklärung der vdpPfandbriefAkademie kann unter http://www.pfandbriefakademie.de/de/datenschutzerklaerung/ eingesehen werden.

Nach Eingang der Anmeldung erhält der Teilnehmer per E-Mail oder per Post eine Anmeldebestätigung sowie eine Rechnung, die innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungserhalt vollständig zu begleichen ist.

3. Stornoregelung

Der Teilnehmer kann seine Anmeldung bis spätestens zwei Wochen vor Beginn der gebuchten Veranstaltung kostenfrei stornieren oder bis spätestens drei Tage vor Veranstaltungsbeginn einen Ersatzteilnehmer benennen. Bei einer Stornierung bis spätestens drei Tage vor Seminarbeginn fallen 50 % der Teilnahmegebühren an. Bei einer späteren Stornierung ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten.

4. Höhere Gewalt, Absage aus anderen Gründen

Ist der angemeldete Teilnehmer nachweislich durch höhere Gewalt kurzfristig an der Teilnahme gehindert, erstattet die vdpPfandbriefAkademie GmbH 50 % der Teilnahmegebühr und übersendet die Seminardokumentation für die gebuchte und bezahlte Seminarveranstaltung kostenfrei per Post oder E-Mail.

Die vdpPfandbriefAkademie behält sich vor, in Fällen einer von ihr nicht zu vertretenden Unmöglichkeit der Leistungserbringung (z.B. höhere Gewalt oder Erkrankung des Referenten) die Veranstaltung abzusagen oder in zumutbarer Weise zu verändern oder bei Unterschreitung der Mindestteilnehmerzahl von zehn zahlenden Teilnehmern bis spätestens 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn abzusagen. Im Fall einer Absage wird der Teilnehmer unverzüglich benachrichtigt und bereits gezahlte Teilnahmegebühren werden unverzüglich erstattet.

Unsere Veranstaltungen sind grundsätzlich, soweit nichts anderes angegeben wird, teilnehmeroffen. Wir behalten uns jedoch vor, im Falle von Kapazitätsengpässen eine Teilnehmer-Auswahl entsprechend der thematischen Ausrichtung der jeweiligen Veranstaltung zu treffen. Muss aufgrund dessen eine bereits bestätigte Anmeldung storniert werden, erstatten wir neben einer bereits entrichteten Teilnahmegebühr weitere, dem Teilnehmer unmittelbar dadurch entstandene Aufwendungen (z.B. Flug-/Bahnkosten) nur, wenn die Stornierung zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn oder später erfolgt.

5. Veranstaltungsunterlagen

Alle Urheber-, Nutzungs- und sonstigen Schutzrechte an den Unterrichtsmaterialien und sonstigen Veranstaltungsdokumentationen, die dem Teilnehmer zugänglich gemacht werden, verbleiben bei der vdpPfandbriefAkademie. Mit Vertragsschluss wird dem Teilnehmer das nicht übertragbare Recht eingeräumt, diese Materialien ausschließlich für eigene, nicht-kommerzielle Zwecke zu nutzen.

6. Seminardokumentation und Fotoaufnahmen

Es wird darauf hingewiesen, dass Name und Firmenbezeichnung der angemeldeten Teilnehmer in der Seminardokumentation enthalten sind und dass während der Veranstaltung möglicherweise Fotoaufnahmen gemacht werden, die der Dokumentation der Veranstaltung auf den Webseiten der vdpPfandbriefAkademie dienen. Mit seiner Anmeldung erklärt sich der Teilnehmer hiermit einverstanden.

7. Haftung

Die vdpPfandbriefAkademie haftet für Schäden, die auf  Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen sowie für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Teilnehmer regelmäßig vertraut. In diesem Fall haftet die vdpPfandbriefAkademie jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden, nicht aber für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.

Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Produktes und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Soweit die Haftung der vdpPfandbriefAkademie ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und die Haftung von Erfüllungsgehilfen.

8. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Für die Geschäftsverbindung zwischen dem Teilnehmer und der vdpPfandbriefAkademie gilt deutsches Recht. Handelt es sich bei dem Teilnehmer um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis zwischen dem Teilnehmer und der vdpPfandbriefAkademie ausschließlich der Sitz der vdpPfandbriefAkademie. Sollten ein oder mehrere Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein, sich hierin eine Lücke befinden oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so wird hierdurch die Wirksamkeit der AGB im Übrigen nicht berührt.

1 Alle Formulierungen im Maskulinum schließen Personen anderen Geschlechts mit ein.

vdpPfandbriefAkademie © 2017